kinderkonzerte

Können sich Gitarre und Geige wie zwei Vögel miteinander unterhalten? Wie hört sich die
Nachtigall an, wenn sie von einer Geige gespielt wird?
In dem Konzert „Die Stadtmaus und die Landmaus“ gibt es solche musikalischen Abenteuer zu entdecken:
Die Mäuse stellen fest, dass das Leben in der Stadt und auf dem Land verschieden ist.  Es klingt
nicht nur anders, man tanzt auch anders, hört Anderes und erlebt Anderes.
Das duo.miLyra wird mal zu Stadt- und Landmaus, mal zu Musikerinnen und mal zu Animateurinnen, die das Publikum zum Musikhören, Tanzen, Singen und vielem mehr anregen…

In den miLyra-Kinderkonzerten begegnen Kinder zwischen 4-7 Jahren der Vielfalt der Musik
und nehmen sie  mit allen Sinnen wahr. Durch verschiedene Konzepte und sorgfältig
ausgewählte Programme geben die  studierten Konzertpädagoginnen Kristin Susan Catalán und
Anne Kaack-Heyens ihre Begeisterung für die Musik an  junge Familien weiter. Geschichten,
Komponistenbiographien oder die Vorstellung einzelner Instrumente bilden den Rahmen der
Konzerte und verhelfen dem Publikum zu einem leichten Zugang zur Musik verschiedener Epochen.
Durch kleine Besetzungen entsteht ein persönlicher Kontakt zu den Musikerinnen und ihren
Instrumenten, der motivierend auf die Kinder wirkt und zum eigenen Musizieren anregt.